Dr. Manuela Bauerfeind-Lieckefett

Biografische Angaben

Anwälte-Torsten-Schmidt-Anwalt-Potsdam-Manuela Bauerfeind-Lieckefett querformat

Eine Affinität zu den Rechtswissenschaften

Dr. Manuela Bauerfeind-Lieckefett, geboren am 22. Juli 1971, absolvierte wie ihr Kollege Torsten Schmidt von 1988 bis 1991 eine Ausbildung als Maschinen– und Anlagen–Monteur (B. m. A.), in der sie auch ihr Abitur erfolgreich absolvierte. Danach ging sie an die Westfälische Wilhelms-Universität in Münster, wo sie bis 1996 Rechtswissenschaft studierte. Von 1996 bis 2001 erweiterte sie ihre Fachkenntnisse als Doktorandin bei Prof. Dr. Bernhard Großfeld, Institut für Internationales Wirtschaftsrecht der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Erfahrungen aus vielen Städten und Ländern

Als Doktorandin hielt sich Manuela Bauerfeind-Lieckefett  von 1997 bis 1998 in Osaka, Japan auf. Dort war sie als Gastforscherin an der Kansai-Universität Osaka, hielt Vorträge und arbeitete nebenbei als Deutschlehrerin. 1998 absolvierte sie ihr erstes Staatsexamen und sodann den Referendarsdienst in Dortmund. Während der Wahlstationen arbeitete sie in der Rechtsanwaltskanzlei Isono Osaka. Dort knüpfte sie Kontakte zu Richtern des Obergerichts Osaka und Gerichtsvollziehern.

„Was recht ist, muss recht bleiben.

 

Expertin in Deutschlands und Japans Rechtswissenschaften

Nach ihrem Rechtsreferendariat absolvierte sie 2000 ihr zweites Staatsexamen und erhielt das Jahr darauf ihren Doktortitel. Als offiziell anerkannte Rechtsanwältin in Nordrhein-Westfalen wurde  sie 2002 zugelassen und arbeitete seit dem als Rechtsanwältin in Duisburg (Februar 2002 - März 2004), Dortmund (April 2004 - Februar 2014) und hat heute ihren Hauptsitz in der Kanzlei Trendelburg. Mit Torsten Schmidt arbeitet sie seit 2009 zusammen und beide unterstützen sich als überörtliche Sozietät.

Rechtsgebiete - Eine Übersicht